reflections

hier möchte ich einen kleinen einblick in alles gewähren, wobei es sich um mich handelt..

 

ich bin am 11.12.1986 um 7.05 uhr in lindlar zur welt gekommen...

ich lernte laufen, sprechen, auf klo zu gehen und wenig später schon lesen..

der kindergarten war wohl mal eine willkommene abwechslung und von jahr zu jahr wurde ich hübscher..

 als ich dann in die schule kam meinte meine mutter mir einen pisspottschnitt verpassen zu müssen, so war ich dann entstellt..

auch bekam ich ganz schön sitzfleisch in der schule und es war wirklich nicht immer leicht die anderen davon zu überzeugen, dass ich auch nur ein mensch bin und sie mich wie jeden anderen behandeln können..

auf der realschule wurde es dann immer schwerer fuß zu fassen und meine lehrerin meinte ich sollte mal zum psychater gehen, weil ich keine freunde fand.. sie schrieb meiner mutter eine adresse auf ein stück papier...beim herausgehen zerknüllte es meine mutter und meinte, dass die lehrerin da besser mal hingehen sollte...

so blieb ich dann im 7. schuljahr sitzen und im 8. und (inzwischen auf der HÖHA) im 11. und dann bin ich von der schule geflogen.. herzlichen glückwunsch..

in der zwischenzeit habe ich mit etliche male verliebt, aber ich war zu schüchtern, da ich ja nichtmal normale freunde fand...

im 8 schuljahr schaffte ich es allerdings mir diese anzueignen und es wurden immer mehr...

inzwischen bin ich soweit, dass ich viele viele bekannte habe, mich dank meines sitzenbleibens viele leute kennen und ich mit meinen mitmenschen jeder art wirklich gut klar komme..

ich habe auch endlich jemanden gefunden, der mich so liebt wie ich bin und ich fühle genauso für ihn... das ist eine wirklich tolle sache..inzwischen wohne ich bei ihm und alles funktioniert (erstaunlicherweise, denn ich bin ne richtige nervensäge und manchmal echt zickig)

 ich habe 1,5 jahre in einem discounter gearbeitet, danach 2 monate praktikum gemacht und dann sollte meine ausbildung losgehen, allerdings sind dort gewisse dinge vorgefallen über die ich nciht hinwegsehen konnte, also musste ich kündigen...

 vielleicht war es aber auch schicksal, denn ich habe neue und sehr nette menschen kennen gelernt, die mir die chance ermöglichen nächstes jahr eine ausbildung als kfz-mechatronikerin zu machen und das ist genau das, was ich immer machen wollte...

 so, dass war mein leben imi kurzen rückblick... details und neuerungen folgen...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung